Unsere neue Tischkreissäge

Das schöne an einem FabLab ist auch, dass man gemeinsam Maschinen kaufen kann, die so groß sind, dass sie nicht in den heimischen Keller passen und ansonsten auch das eigene Budget strapazieren würden.

Wesentlicher Baustein einer Holzwerkstatt ist natürlich eine Kreissäge. Unsere alte Baumarkt-Maschine war zwar für den Anfang einigermaßen geeignet, aber Genauigkeit, Schnittbild und nutzbare Maße waren sehr beschränkt. Deswegen haben wir im November 2015 beschlossen, endlich eine professionelle Maschine zu beschaffen.

Wir wurden nach längerer Suche bei Maschinenhandel Meyer in Göttingen fündig. Die Anforderungen waren:

  • Gutes Schnittbild
  • Geringe Vibrationen
  • Rolltisch, um die Werkstücke sauber schneiden zu können
  • Großer Arbeitstisch
  • 230 V Versorgung, um uns den Elektriker zu sparen

Weiterlesen

Hack a helping hand: Dritte Hand mit Kühlmittelschlauch

Elektronik-Löten ist eine Arbeit, bei der kleine und kleinste Teile zusammengefügt werden müssen. Hierzu ist eine dritte Hand ein wichtiges Werkzeug. Nur sind die kleinen käuflichen Geräte sperrig, unhandlich, teuer und letztendlich in der Regel nervig.

HackAHand

Also in der Bastelkiste gegraben, zwei Kühlmittelschläuche gefischt, ein Brett und zwei Krokoklemmen mit Repair-Knete verbunden. Fertig ist die flexible, praktische und billige Hand. Und im Garage-Lab nun für Elektronik-Arbeiten verfügbar.

Erste-Hilfe-Kasten und mehr Stauraum im GarageLab

Am vergangenen Freitag konnten wir unsere Werkstatt weiter ausbauen:
Zum einen mit einem voll ausgestatteten Erste-Hilfe-Kasten, der uns freundlicherweise komplett von der Firma Hartmann gespendet wurde. Somit sind wir also im Fall der Fälle medizinisch bestens versorgt – denn wo gehobelt wird fallen manchmal auch Späne … Danke an Hartmann für die großzügige Spende und Alexander für die sorgfältige Montage!

GarageLab e.V. - Hartmann Erste-Hilfe-Kasten 01GarageLab e.V. - Hartmann Erste-Hilfe-Kasten 02

 

 

 

 

 

 

Zum Anderen erhielten wir über eine „zu-verschenken“-Annonce auf kleinanzeigen.ebay von einer Spenderin aus Wülfrath zwei massive Holzregale (Danke Frau V.!). Nach etwas Tüftelei bei der Abholung (man stecke die Regale ineinander), gelang es Holger und Hans-Christian die Regale ins GarageLab zu bringen, wo sie von den beiden wieder zusammengesetzt und an der Wand verschraubt wurden. Dübel, Schrauben und Werkzeuge sind ja im Garage-Lab ausreichend vorhanden. Und um noch etwas mehr Stauraum zu schaffen, wurde kurzerhand eine alte Tischplatte vom Sperrmüll exakt zersägt und die so entstandenen Bretter zwischen den beiden Regalen verschraubt. So werden aus zwei Regalen danke Up- und Recycling mal eben drei.

Damit nicht genug: Katharina zauberte tagsdrauf dann in rasend schneller Geschwindigkeit auch eine noch überaus ansehnliche und maßgeschneiderte Seitenwand für unsere Formulare, Flyer und Prospekte. Damit entstand aus einer alten Rückwand und Stoffresten ein kleines Designerstück.

Keine heisse Luft: Neue Werkzeuge

So freut man sich über überraschende Pakete, die eines Morgens im GarageLab lagen.

Denn das Paket kam von Steinel und enthielt überaus nützliche Werkzeuge, die auch sofort in Betrieb genommen wurden und für unsere Werkstatt und für unsere Mitglieder von großem Nutzen sind.

Die kleine (akku-betriebene) Heißklebe-Pistole wurde sofort für ein laufendes Projekt unter Beschlag genommen. Schnell aufgeheizt und durch die Düse sehr gut dosierbar.

Noch interessanter ist der Einsatz des kleinen Heißluftgebläses. So konnten ratz-fatz zwei Plastik-Teile mittels Plastikschweißen verbunden werden. Durch die sehr kleine Austrittsdüse und auch der eingebauten LED ging dies deutlich schneller von der Hand.

Weiterlesen

Fächer suchen Inhalt

Danke für die freundliche Spende von Christian. Nun haben wir endlich praktische Fächer, um dort Kleinteile für unsere Handwerkstatt unterzubringen.

Nur sind Fächer nahezu leer. Wir suchen deswegen nach Schrauben (Holz, Metrisch), Muttern, Unterlegscheiben, Dübeln, Lüsterklemmen usw. Der übliche Kleinkram, der in jeder guten Werkstatt zu finden ist und mit Sicherheit auch in Eurem Keller sein Dasein fristet.

Deswegen bitten wir Mitglieder und Besucher um diese Spenden.

Also: Auf geht’s in den Keller, Tüten gepackt und ab damit ins GarageLab.

Neu in der Werkstatt: Dekupiersäge

Gefahrenklasse: Gelb

Status: Leihgabe von Holger Prang

Beschreibung:
Was für uns Kinder die Laubsäge war, ist für den GarageLab-Profi die Dekupiersäge. Oder für die digitalen Zeitgenossen: Ein Old-School-2D-Plotter. Feine, runde, krumme und enge Schnitte in Holzplatten sind ein Kinderspiel. Primär können Holzplatten hiermit geschnitten werden. Durch die Anbringung von Löchern sind auch feine Schnitte innerhalb einer Platte möglich. Materialen: Holz und dünne Metallbleche (1mm)

Sicherheitshinweise:

  • Verwende die Maschine niemals wenn Du alleine im Lab bist!
  • Lass Dir die Einrichtung von einem erfahrenen Mitglied vor der ersten Verwendung erklären. D.h. Wahl des richtigen Sägeblatts, Auswahl des Materials, Vorschubgeschwindigkeit und Erkennung von etwaigen anderen Gefahrenquellen (z.B. Flattern oder Verkanten)
  • Trage kein langärmlige Kleidung oder andere lose Gegenstände (z.B. Ketten oder Armringe), die sich mit dem Sägeblatt verhaken können

Nutzungseinschränkung / Regeln:

  • Wer diese Maschine verwendet, ist für die Wiederbeschaffung von abgenutzten Sägeblättern auf eigene Kosten verantwortlich
  • Die Maschine darf – inbesondere bei Metallen – nur mit scharfen Blättern und geringem Vorschub betrieben werden. You ruin it = You PAY it!