The donation robot

Our small FabLab always welcomes small donations from our guests and visitors. But ever since, only a small plastic frog was used for these donations.

So we created the idea, to stick our ideas, technologies and a wonderfull old Miele vacuum cleaner together in order to build a small funny robot, that welcomes, teases our visitors. And who says thank you to all our donors.

Well, here’s the result:

Some details about the internal structure of the little guy:

  • Controller: Arduino Uno R3
  • Software: Standard Processing and standard libraries
  • Audio: VLSI VS1000 Audio Module incl. our own firmware that lets the Arduino control the board
  • Distancesensor: HC-SR04 embedded in a modelled nose of FIMO
  • 4 LED stripes (2 RGB on the backside)
  • 6 power-LEDs for the top
  • 1 servo for moving the top
  • 1 Servo for moving the bill-mouth
  • 3 distance sensors for bill and coin detection
  • 1 switch for muting the audio module and 1 reset button

Der Spendensauger

Jeder Verein hat Kosten. Deswegen freuen wir uns nicht nur über die Beiträge unserer Mitglieder, sondern auch über jede kleine Spende unserer Besucher.

So entstand die Idee, alle unsere Köpfe und Technologien zusammen zu stecken, um einen Roboter für die Aufgabe des Spendensammels zu bauen. Nach einem ersten Meeting war das ideale Gehäuse schnell gefunden. Ein Miele-Staubsauger aus alter Zeit, der mit Hilfe einer Distanzsensor-Nase Menschen vor dem Gerät erkennen sollte, um dann entsprechend reagieren zu können.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und bei der Premiere im RepairCafe #7 war das Feedback sehr positiv. Seht selbst…

Live könnt ihr ihn Euch an unseren offenen Abenden ansehen oder werdet einfach Mitglied.

Weiterlesen

Keine heisse Luft: Neue Werkzeuge

So freut man sich über überraschende Pakete, die eines Morgens im GarageLab lagen.

Denn das Paket kam von Steinel und enthielt überaus nützliche Werkzeuge, die auch sofort in Betrieb genommen wurden und für unsere Werkstatt und für unsere Mitglieder von großem Nutzen sind.

Die kleine (akku-betriebene) Heißklebe-Pistole wurde sofort für ein laufendes Projekt unter Beschlag genommen. Schnell aufgeheizt und durch die Düse sehr gut dosierbar.

Noch interessanter ist der Einsatz des kleinen Heißluftgebläses. So konnten ratz-fatz zwei Plastik-Teile mittels Plastikschweißen verbunden werden. Durch die sehr kleine Austrittsdüse und auch der eingebauten LED ging dies deutlich schneller von der Hand.

Weiterlesen